https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Schwebung – Schneller als die Physik erlaubt

In den letzten Artikeln habe ich geschrieben, meiner Meinung nach könne man mit Schwebungen auf ca. 0,5 vielleicht sogar auf 0,25 Cent genau stimmen.

Als ich all meine Versuche gemacht habe, klopfte der Artikel „Gitarre mit Schwebungen stimmen“ immer etwas kritisch in meinem Unterbewusstsein an.

In dem Artikel habe ich es zwar nicht ausgerechnet, aber er deutet es an, die Schwebungen dauern doch alle zu lange, sodass man damit nicht arbeiten kann.

Ich habe jetzt mal genauer nachgerechnet. Herauskam:

       

Schwebungsdauer bei Abweichung von Cent

Basiston

Frequenz

Vergleichston

Frequenz

0,25

0,5

0,75

1

A

110,00

A

110,00

62,96

31,48

20,99

15,74

d

155,56

d

155,56

44,52

22,26

14,84

11,13

A

110,00

a

220,00

31,48

15,74

10,49

7,87

H

123,47

h

246,94

28,04

14,02

9,35

7,01

A

110,00

a‘

440,00

15,74

7,87

5,25

3,94

 

Also defacto viel, viel zu langsam. Doch ich höre deutlich schnellere Schwebungen bei dieser Art der Verstimmung.

Hier die Beweisaufnahmen. Wichtig ist, über Lautsprecher anhören.

Warum habe ich aber zwei Klaviere aufgenommen? Bei meinen Lautsprechern schwebt das Klavier 1 doppelt so schnell wie Klavier 2.

Arbeite ich mit Sinustönen, dürften die oben berechneten Werte stimmen. Das Problem ist die Messbarkeit. Der Ton schwillt nicht mehr ab und an, sondern er wandert zwischen meinen Lautsprechern hin und her. Wann der Wendepunkt erreicht ist, lässt sich leider viel zu unklar verorten.

Also wie gut das Schwebungsstimmen funktioniert, hängt vom Instrument ab.

 

 

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 15. Februar 2019 um 08:46 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Eingeschoben, Elektronik, Gehör, Gitarre lernen, Gitarre stimmen, Gitarrenunterricht, Instrumente, Musiktheorie, praktisch, Übematerial abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .