Notenlesen

Muss ich schon Noten lesen können?

Dies ist eine Frage, die mir erstaunlich oft gestellt wird. Nein, man muss noch nicht Noten lesen können, wenn man bei mir Unterricht haben will. Ich bringe es denn Schülern von Anfang an bei.

Ist Notenlesen lernen schwer?

Das Noten als schwer gelten, dürfte wohl seinen Grund im herkömmlichen Schulunterricht haben. Man soll dort innerhalb von drei Wochen die Noten lernen und sich den Rest des Lebens merken und dann kommt noch hier in Hessen erschwerend dazu, im Zweijahresturnus Musikunterricht zu haben.

Jetzt betrachten Sie einmal, wie das mit den Buchstaben war. Sie durften ein bis zwei Jahr verbringen, sich diese Symbole einzuprägen und es gab danach mannigfaltige Gelegenheiten diese Kenntnisse anzuwenden.

Hiermit dürfte wohl klar sein, wo oder wer das Problem ist. Nicht die Noten oder Sie sind das Problem, sondern die Lernsituation. Die sieht im Instrumentalunterricht ganz anders aus. Sie lernen die Noten Schritt für Schritt. Und noch viel besser, sie haben jedes mal beim Üben und in jeder Unterrichtsstunde die Gelegenheit dieses Wissen anzuwenden.

Warum Noten lernen?

Das ist die Frage von Leuten, die sich schon umgesehen haben, und entdeckt haben, dass es ein zweites Notationssystem für Gitarre, nämlich “Tabulaturen”, gibt. Tabulatur ist ein Notationssystem, welches gerne und häufig im Rock- und Popbereich verwendet wird.

Dies hat etwas mit den Traditionen der Popmusik zu tun. Und man lebt dort mit diesem System sogar ganz gut. Wobei bei der Berkley-School (dem wohl bekanntesten Popularausbildungsinstitut in USA) mittlerweile Notenkenntnisse Voraussetzung sind.

Also warum Noten lernen? Tabulatur erkläre ich meinen Schülern innerhalb von 15 Minuten und sie können dann für den Rest ihres Lebens nach Tabulatur spielen. Zu Noten konvertierende Tabulaturspielern brauchen sehr viele Unterrichtsstunden, bis sie Noten auf das Griffbrett umsetzen können.

Da Gitarre lernen mit Tabulatur oder mit Noten genauso gleich schnell geht, sollte man mit Noten lernen. Denn man schlägt sich keine Türen zu, die man später mühselig öffnen muss oder die sogar, weil es harte Arbeit ist, dann verschlossen bleiben.

In anderen Worten, wer Noten kann, kann sich jede Art von notierter Musik erarbeiten. Wer nur nach Tabulatur lernt, schließt sich unter Umständen von vielen Dingen aus.

Noten sind auch wichtig, um musiktheoretische Sachverhalte verstehen zu können.

Ausführlicher zum Thema Noten versus Tabulatur schreibe ich in den Artikeln:

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Gitarrenunterricht in Frankfurt is powered by WordPress | WP.de Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS).
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de