https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Category Archives: Übemethodik

Rhythmische Zeitlupe

Im Rahmen des Metronomzuges habe ich eine Idee weiterentwickelt, die ich noch nicht an Schüler ausprobiert habe.

Die Grundidee stammte von einem meiner Lehrer, der Bewegungsereignisse gerne auf bestimmte rhythmische Zeitpunkte ausführen ließ. Das schaffte meistens bessere Übersicht und Wahrnehmbarkeit … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 16. Juli 2021 um 08:47 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Lernen, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Relative Koordinaten, absolute Koordinaten

Begriffsklärung

Vermutlich handelt es sich um einen mathematischen Begriff. Aber ich konnte dazu nichts finden. In CAD-Programmen wird diese Begrifflichkeit angewendet. Das Konzept lernte ich aber beim Programmieren kennen. Dort unterscheidet man zwischen absoluter und relativer Pfadangabe.

Mit dem Begriff … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 18. Juni 2021 um 08:27 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Lernen, praktisch, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Dem Ton ins Verschwinden folgen – Teil 2

Zwei- oder Mehrstimmigkeit

Als ich so vor mich hin versuchte, wie lang so ein Gitarrenton hörbar ist, stellte ich fest, dass die Töne auf den Basssaiten schon fast ewig klingen. Bloß warum hört man diese Töne dann in der Zweistimmigkeit … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 23. April 2021 um 08:37 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gehör, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Musikalität, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Dem Ton ins Verschwinden folgen – Teil 1

Ein kleines Experiment. Erster Teil. Man schlage einen Ton an und beobachtet, wie lange man den Ton hören kann. Dieses macht man mehrmals.

Ich mache dieses Experiment mit meinen Schülern. Für mich erstaunlich, Sie hören den Ton genauso lange wie … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 16. April 2021 um 08:53 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gehör, Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Musikalität, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Tonabriss oder das Ende eines Tones

Sobald SchülerInnen anfangen mit gegriffenen Bässen zu spielen, gibt es das Problem, dass die gegriffenen Bässe gerne zu kurz werden. Die Klage der SchülerInnen ist, sie würden das vorzeitige Ende des Tones nicht hören, weil der Ton doch sowieso von … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 19. März 2021 um 08:37 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Übematerial, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Herzfrequenz für den Fingersprint

Weil es vermutlich jedem*r Leser*In klar sein wird, man kann die Herzfrequenz nicht zum Üben verwenden, um sein Tempo zu erhöhen. Schon alleine deswegen kann man hier zum Lesen aufhören.

Aber ich habe es ausprobiert und werde trotzdem berichten. Vielleicht … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 23. Oktober 2020 um 08:17 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Eingeschoben, Forschung, Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Krimskrams, Übemethodik abgelegt. | Es gibt einen Kommentar

Lagenwechsel klatschen

Beobachtung 1

Mir ist es mal irgendwann aufgefallen. Bei vielen Instrumenten gibt es eine mehr oder wenig kleine Zeitdifferenz zwischen Start der Bewegung und dem Erklingen des Tones.

Merkwürdigerweise wird diese Zeitdifferenz meiner Erfahrung nach sehr selten thematisiert. Daraus wage … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 11. September 2020 um 08:47 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, praktisch, Rhythmus, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Ein halbes Hoch auf den Betonungsschalter

Nach meinem Radurlaub musste ich meine Hände wieder beweglich machen. Aus verschiedenen Beobachtungen bei der in dem Artikel Metronomzug beschriebenen Methode, dachte ich mir, erarbeite dir ein paar Stücke damit, weil diese Methode auch die Hände ganz gut durchknetet.

Dabei … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 21. August 2020 um 08:29 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gehör, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Musikalität, Rhythmus, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Weltrekorde, Doping und Metronom

In meinen Anfangszeiten gab es nur Metronome, deren Temposkalen identisch mit den Skalen der mechanischen Metronome war.

Die Anweisung zum Temposteigern waren unterschiedlich. Aber irgendwann lief ich gegen eine Wand. Ich konnte noch so lange üben, aber ich kam über … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 14. August 2020 um 08:25 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, praktisch, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Dynamisches Metronom

In grauen Vorzeiten dieses Blogs habe ich berichtet, wie ich mir ein Metronom baue, welches ein Accelerando oder Ritardando beherrscht. Man konnte damit auch ein Crescendo und Decrescendo darstellen.

Aber der technische Weg dürfte nicht jedem gefallen. Bei meinem letzten … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 3. Juli 2020 um 08:59 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Notensatz, praktisch, Rhythmus, Software, Übematerial, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Metronomzug

Ich habe eine neue Übevariante mit Metronom kennengelernt. Vorgeschlagen wurde, fehlerhafte Stellen mit steigenden Metronomzahlen zu üben. So weit auf den ersten Blick nichts Neues.

Beim zweiten Blick gab es etwas für mich Neues. Stelle das Metronom auf ca. 50 … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 19. Juni 2020 um 08:41 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Lernen, praktisch, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Endgelenk statt Mittelgelenk

Bei vielen Anschlagsbeschreibungen spricht man darüber, ob der Anschlag eher aus dem Mittelgelenk oder Grundgelenk des Fingers erfolgt. Mir ist keine Beschreibung bekannt, die das Endgelenk erwähnt.

Warum sollte man auch? Den wenigsten ist überhaupt bewusst, dass man dieses Gelenk … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 12. Juni 2020 um 08:43 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Übematerial, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Legato üben

Meine zwei Artikel „Sprints üben mit getrennten Händen“ hat mich über eine alte Legatoübetechnik nachdenken lassen. Diese hat mir zwar etwas gebracht, aber so richtig glücklich war ich mit ihr nicht. Mir sind einige Modifikationen eingefallen, welche die … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 14. Februar 2020 um 08:15 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, praktisch, Rhythmus, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Sprints üben mit getrennten Händen – Teil 2

Wenn man Sprints oder Schnelligkeit trainiert, dann befindet man sich ja eher in seinen Grenzbereichen. Damit ist auch teilweise die rhythmische Sicherheit beeinträchtigt. Also wenn man versucht, beide Hände zusammenzusetzen, könnte es problematisch werden. Vielleicht ist auch manchen aufgefallen, wenn … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 7. Februar 2020 um 08:34 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, praktisch, Übematerial, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Sprints üben mit getrennten Händen – Teil 1

Beim Klavier ist es angeblich normal, dass man die Hände einzeln übt. Bei der Gitarre bekommt man häufiger den Hinweis die rechte Hand alleine zu üben. Das man die linke Hand alleine üben soll, ist mir persönlich nie begegnet. Ich … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 31. Januar 2020 um 08:20 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Übematerial, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Fingerbilder

Man geht ja eigentlich davon aus, dass man, wenn man ein Stück lange genug spielt, dass dadurch eine kinästhetische Vorstellung der Bewegungen im Spielery (Entgendern nach Phettberg) entsteht.

Manche fühlen auch zusätzlich die Griffe und Bewegungen durch. Ein … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 17. Januar 2020 um 08:26 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Lernen, praktisch, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Bindetechnik -Übetipp

Aufschlagsbindungen

  • Hebe und senke den Aufschlagfinger so sanft, sodass beim Auftreffen auf die Saite kein Ton entsteht.
  • Wiederhole das so lange, bis verlässlich kein Ton entsteht.
  • Dann versuche, dass ein ganz leiser Aufschlagton entsteht.
  • Mache das so lange, bis der
weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 10. Januar 2020 um 08:23 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, Lernen, praktisch, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

So viele Fragen an die Wissenschaft – Teil 3

Die Entweder-oder-oder-und-Frage

Szenen um die Problematik anzudeuten.

Meinen zwei ersten Lehrer. Der erste interessierte sich für Physiologie und empfahl mir in den ersten Stunden schon Liegestütz für ein besseres Gitarrenspiel. Der zweite empfahl mir Lockerheitsübungen usw.. Nannte aber den Ansatz … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 27. Dezember 2019 um 08:39 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Forschung, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Lernen, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

So viele Fragen an die Wissenschaft – Teil 2

In „So viele Fragen an die Wissenschaft – Teil 1“ beschreibe ich mein Unbehagen an den „körperorientierten Ansätzen“. Letztendlich hätte ich von der Wissenschaft gerne mehr als die Plausibilitätsannahme, es müsste etwas nutzen und es gibt Leute, die … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 13. Dezember 2019 um 08:01 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Buchbesprechung, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Lernen, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

So viele Fragen an die Wissenschaft – Teil 1

Ich habe mir das Buch Körperorientierte Ansätze für Musiker – Hrsg. Claudia Spahn gelesen, weil ich mir Aufklärung über die Sinnhaftigkeit dieser körperorientierten Ansätze versprach. Einerseits beschäftige ich mich mit diesen oder führe diese ganz gerne aus, weil ich es … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 6. Dezember 2019 um 07:59 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Buchbesprechung, Forschung, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .