https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Category Archives: Notensatz

Percussionsoundfonts für das Privatmetronom

Wie schon in den verschiedenen Artikeln angedeutet, finde ich, dass man die Wirkung eines Metronoms stark durch seinen Klang beeinflussen kann.

Letztendlich findet man genügend Sounddateien im Netz, aber die wenigsten werden sich ein Metronom mit den gewünschten Sounds programmieren … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 28. August 2020 um 08:14 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Elektronik, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Notensatz, praktisch, Recording, Rhythmus abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Dynamisches Metronom

In grauen Vorzeiten dieses Blogs habe ich berichtet, wie ich mir ein Metronom baue, welches ein Accelerando oder Ritardando beherrscht. Man konnte damit auch ein Crescendo und Decrescendo darstellen.

Aber der technische Weg dürfte nicht jedem gefallen. Bei meinem letzten … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 3. Juli 2020 um 08:59 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Notensatz, praktisch, Rhythmus, Software, Übematerial, Übemethodik abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Mehr oder weniger praktische Helfer in der Coronazeit

Um die Coronazeit zu überstehen, habe ich so manches ausprobiert. Manches hat sich als sinnvoll erwiesen, anderes wurde entweder wegen der Qualität oder Schwierigkeiten verworfen.

WordPress

Um den Schülern Play-Alongs zur Verfügung zu stellen habe ich eine für mich weitere … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 3. April 2020 um 17:51 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Corona, Eingeschoben, Gitarre lernen, Gitarrentechnik, Gitarrenunterricht, HTML, Krimskrams, Noten, Notensatz, praktisch, Software, Wordpress abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Corona Softwareenttäuschungen

Corona lässt mich auch rotieren. Ich versuche für meine Schüler Play-Alongs herzustellen.

Natürlich muss ich jetzt Massen herstellen und das muss schnell gehen. Die Play-Alongs sollen auch bestimmte Kriterien erfüllen. In der Summe bin ich zu dem Ergebnis gekommen, eingebette … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 27. März 2020 um 08:38 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Corona, Eingeschoben, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Notensatz, praktisch, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Silvius Leopold Weiss – Mademoiselle Tiroloise (SW28*)

Hier ist das „Nebenprodukt“ meiner letzten drei Artikel

Download als PDF

Wenn ich Notentext einer Gitarrenfassung mit der Tabulatur des Lautenstückes abgleiche, ist für mich das … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 13. März 2020 um 08:36 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Noten, Notensatz, Übematerial abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Orginaltabulaturen als Noten lesen

Bei meinen Recherchen fiel mir einerseits auf, wie viel originales Tabulaturmaterial es in französischer Tabulatur gibt. Aber auch es gibt dieses Material in hochauflösenden Scans im Internet.

Das Problem an der französischen Tabulatur ist für den unerfahrenen Tabulaturleser, die Bünde … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 6. März 2020 um 08:08 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Eingeschoben, Gitarrenunterricht, Instrumente, Krimskrams, Notensatz, praktisch abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Standardnotation mit Originaltabulatur vergleichen

Ich beschäftige mich momentan mit einem Stück von Silvius Leopold Weiss.

Mir lag eine Bearbeitung für klassische Gitarre vor und eine Notenabschrift der Tabulatur. Wie so oft hat sich mir bei Transkriptionen von Lautenwerken die Frage gestellt, was steht da … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 28. Februar 2020 um 08:22 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarrenunterricht, Krimskrams, Noten, Notensatz, praktisch, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Tabulatur elektronisch in gute Standardnotation übertragen

Ich stand jetzt verschiedene Male vor dem Problem Tabulatur in Standardnotation zu übertragen. Mittlerweile liegt ja vieles Tabulaturmaterial in elektronischer Form vor. Andererseits ist das Notenbild, was in manchen Tabulaturprogrammen möglich ist oder produziert hat nicht sonderlich gut lesbar.

Ich … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 21. Februar 2020 um 08:16 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Krimskrams, Notensatz, praktisch, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Ich will ein Notensatzprogramm – Das Resultat

Ich habe ja vor längerer Zeit, einige Artikel geschrieben, was man bedenken sollte, wenn man ein Notensatzprogramm kaufen will. Diese Artikel

weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 2. Februar 2018 um 08:09 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Notensatz, Software abgelegt. | Es gibt 2 Kommentare

Warum kein direkt proportionaler Notensatz

Ich erlebe es immer wieder, dass manche meiner Schüler von den Abständen zwischen den Noten irritiert sind.

Warum sind, wenn in jeder Notenzeile z.B. vier Takte sind, die Taktstriche nicht sauber untereinander. Um dies zu verdeutlichen, habe ich dieses Beispiel … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 12. Januar 2018 um 08:51 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Kinder, Krimskrams, Notensatz abgelegt. | Es gibt 2 Kommentare

Noten per Stifteingabe

Ich habe mir mal vor längerer Zeit einen Mixoo ipad Stift gekauft. Eigentlich wollte ich ihn für die Handschriftenerkennung auf meinem Smartphone. Da mein kleiner Rechner als Tablet verwendet werden kann, habe ich auch mal ausprobiert, wie kann man mit … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 15. Dezember 2017 um 08:54 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Elektronik, Gitarre lernen, Gitarrenunterricht, Notensatz, praktisch, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Herbert Chlapik – Die Praxis des Notengraphikers (Buchbesprechung)

Herbert Chlapiks „Die Praxis des Notengraphikers“ ist das zweite in deutscher Sprache erhältliche Notensatzbuch. Es ist bedeutend billiger als Elaine Goulds „Hals über Kopf“.

Den ersten Teil des Buches habe ich mit großem Interesse und vielen Erkenntnissen … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 08:25 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Buchbesprechung, Gitarre lernen, Notensatz abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Lilypond – Erfahrungsbericht

Auf meiner Reise durch die Welt der Notensatzprogramme bin ich bei Lilypond gelandet. Ich bereite mein Unterrichtsmaterial neu auf. Ich probierte Sibelius und Lilypond zugleich aus.

Die ersten intensiveren Versuche, was für ein Programm den sinnvoller sei, lies mich Lilypond … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 1. Juli 2016 um 08:19 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Notensatz, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Ist guter Notensatz möglich?

Mancher der meine letzten Artikel gelesen hat, wird sich fragen, muss ein studierter Musiker nicht wissen wie guter Notensatz funktioniert?

Nein muss er nicht, weil Notensatz kein Thema der Ausbildung ist. Letztendlich befindet sich ein Musiker in einer ähnlichen Situation … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 10. Juni 2016 um 08:35 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Notensatz abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Ist MuseScore ein ernst zu nehmendes Programm?

Es hat sich vielleicht im Laufe der Artikel angedeutet, dass meine Begeisterung für MuseScore deutlich gesunken ist.

Ich schleife über Jahre mein Unterrichtsmaterial über mehrere Rechnergenerationen in einer PDF-Datei zusammengefasst mit. Ich habe mit diesem Materialsammeln und Texte schreiben für … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 13. Mai 2016 um 08:56 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Notensatz abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Elaine Gould – Hals über Kopf (Buchbesprechung)

Das Buch von  Elaine Gould „Hals über Kopf“ ist ja gerade nicht billig. Also wird sich so mancher fragen, lohnt es sich das Buch zu kaufen. Dankenswerter Weise konnte ich mir das Buch in der Frankfurter Stadtbücherei ausleihen.

Ob das … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 6. Mai 2016 um 08:45 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Buchbesprechung, Notensatz abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Ich will ein Notensatzprogramm? – Teil 2

Was sagen die anderen?

Gefährlich. Ich habe die Macher in den Anfangszeiten von Capella „genervt“. Wir Gitarristen hatten die dumme Idee bis zu vier Stimmen in eine Zeile packen zu müssen. Diverse Programme, die ich im Lauf der Zeit ausprobiert … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 15. April 2016 um 08:37 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Notensatz, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .

Ich will ein Notensatzprogramm? – Teil 1

Das Notensatzprogramm Musescore wirkte auf mich im ersten Moment sehr verlockend, aber bei genauerer Betrachtung bin ich doch ziemlich ernüchtert. Wenn jemand ein Notensatzprogramm kaufen will, dann will er gut lesbare Noten haben, weil die Handschrift nicht so toll ist, … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 8. April 2016 um 08:11 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Notensatz, Software abgelegt. | Es gibt 3 Kommentare

Musescore oder Capella

Ich habe mich nach langjähriger Arbeitszeit mit Capella ausführlich mit Musescore auseinandergesetzt.

Was stört mich an capella, sodass ich mit dem Fremdgehen geliebäugelt habe. Bei Capella stimmen die Notenabstände nicht und es gibt keinen automatischen Zeilenumbruch.

Das bedeutet, wenn ich … weiterlesen?

weiterlesen...

Der Beitrag wurde am Freitag, den 18. März 2016 um 08:27 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Notensatz, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .