https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Gitarre stimmen lernen in Bus und Bahn – Teil 1

Ich habe versucht etwas Besseres als unter Wie stimme ich eine Gitarre? zu basteln, um das Stimmen der Gitarre zu lernen. Der Clou an der Sache ist, dass man überall trainieren kann, so fern man einen MP3-Player bei sich hat.

Die Grundidee ist die gleiche. Wie bekomme ich ein Gefühl dafür, wie sich das anhört?

Ich habe meine Gitarre aufgenommen und dann durch elektronischen Schnickschnack, die Töne im Bereich von -40 Cent bis +40 Cent in Zwei-Cent-Schritten verstimmt und dann entsprechend in einer Soundbearbeitungssoftware so zusammen geschnitten, dass es der Stimmsituation möglichst ähnlich ist.

Ich habe zwei Versionen gemacht. Einmal werden die Töne hintereinander angeschlagen, ohne dass sie übereinander klingen. Dann eine Version, bei der die Töne übereinander klingen. Man sollte beide Versionen beherrschen.

Heute lade ich die Beispiele für folgende Töne hoch:

  1. A auf der tiefen E-Saite und leeres A
  2. d auf der A-Saite und leeres d

Anleitung:

Klicke auf die Playlist und höre dir die Beispiele an und schaue auf den Bildschirm deines Rechners bzw. Display deines MP3-Players. Du wirst feststellen, die Dateinamen fangen mit Zahlen von -20 bis 20 an.  Diese Zahlen sagen dir, wie verstimmt der falsche Ton ist.

  • „-20″ ist viel zu tief,
  • „0″ ist genau richtig
  • „20″ ist viel zu hoch

Höre dir die Beispiele ein paar Mal der Reihe nach an, damit Du überhaupt einen Eindruck hast.

Dann wähle die Zufallsfunktion deines Players. Vergleiche deine Einschätzung mit den Zahlen.

Verwende zu erst für die Einschätzung die Begriffe:

  • zu hoch/tief/stimmt

Verwende dann für die Einschätzung die Begriffe:

  • deutlich zu hoch/tief
  • zu hoch/tief
  • stimmt

Verwende als aller letztes für die Einschätzung die Begriffe:

  • deutlich zu hoch/tief
  • zu hoch/tief
  • knapp zu hoch/tief
  • kaum merklich zu hoch/tief
  • stimmt
Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 1. Januar 2010 um 08:39 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gehör, Gitarre stimmen, Lernen, praktisch, Übematerial abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .