https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Wie formuliere ich eine Suchanfrage für ein Stück

In meinen Logfiles finde ich immer wieder Referrer von Suchanfragen nach Noten bestimmter Stücke aus dem Bereich der Popmusik. So wie diese Suchanfragen gestellt sind, führen diese meiner Erfahrung vermutlich eher nicht zum Erfolg.

Die meisten Anfragen lauten „Titel Künstler Noten”. Da es aber ziemlich wenig kostenlose Noten aus urheberrechtlichen Gründen im Netz gibt, geht man bei dieser Anfrage meist leer aus. Aber es gibt einen immensen Fundus von Tabulaturen und Leadsheets im Netz.

Wie findet man denn diese? Am besten Du machst dieselbe Suchanfrage, ersetzt aber „Noten” durch die Kürzel „Tab” oder „crd”. „Tab” steht für Tabulatur, „crd” für chord(s). Du kannst aber auch die Dateiformatextensionen der verschiedenen Tabulaturprogramme verwenden. Um dann die gefunden Dateien öffnen zu können, hat bei mir bisher immer die Demoversion des betreffenden Programms gereicht.

Da das erste Tabulaturprogramm, auf das ich gestoßen bin, GuitarPro war und die Suchen fast immer erfolgreich, kann ich hier nur die Dateiformatextensionen dieses Programms aufführen. „gp3, gp4, gp5”.

Weitere Tabulatureditoren wären „TABazar“ und „TablEdit“.

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 25. Mai 2007 um 08:48 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Noten, praktisch abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .