https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Akai EWI-USB Oktavrollenreparatur

Nachdem ich mit den Oktavrollen meines EWI-USB langfristigen Ärger hatte, möchte ich einige Hinweise geben, von denen ich mir aber nicht ganz sicher bin, ob sie wirklich stimmen.

Der Ärger mit den Oktavrollen kam schleichend. Zuerst reichte immer die Resettaste des EWI-USB zu drücken. Da ich das EWI-USB nicht regelmäßig spiele, lag es längere Zeit unbenutzt herum und trat dann mehr oder weniger in den Generalstreik.

Mal half das Ausblasen der Oktavrollen, mal half Kontaktspray. Vor diesen zwei Dingen möchte ich ausdrücklich warnen. Irgendwann half auch das nichts mehr. Meine Suche im Internet führte auch zu keiner Lösung. An irgendeiner Stelle schrieb jemand, er habe seine Oktavrollen gereinigt. Dies führte er aber nicht genauer aus.

Ich hatte zwar das EWI-USB schon einmal aufgeschraubt, aber es sah so für mich aus, dass es besser wäre, das EWI-USB einzuschicken. In meiner letzten Verzweiflung stieß ich auf diese Seite: http://www.ewiusb.com/breakdown.

Dort findet sich dieses Bild, auf dem man vorne die Platine mit den Oktavrollen sehen kann. Also wagte ich es und baute diese Einheit aus. Es ist absolut gefahrlos. Solange man einen erhöhten Widerstand beim Herausnahmeversuch einer Platine hat, sollte man einfach nach noch nicht gelösten Schrauben suchen. Jedes Teil lässt sich ohne „Gewalt“ herausnehmen.

Als sich die Oktavrolleneinheit in der Hand hatte, sah ich Tropfen von schwarzen und öligen Spuren. Ich nehme an, dass dies die Reste des Kontaktsprays und des eingedrungenen Staubes waren.

Ebenfalls es sah nicht so aus, als würde einfaches Abwischen reichen. Sondern es sah so aus, dass ich die Oktavrollen zerlegen müsste.

Wer dies tut, soll nicht über den Widerstand der Schrauben erschrecken. Es scheint so, dass die Schrauben durch Schraubenlack gesichert worden sind.

Ich reinigte alles sehr sorgfältig und schraubte die Oktavrollen wieder zusammen.

Danach schraubte ich alles wieder zusammen und seitdem funktioniert mein EWI wieder ohne Mucken.

Nachdem ich gesehen habe, wie viel Dreck in das Lager der Oktavrollen eingedrungen ist, würde ich ausdrücklich davor abraten, die Rollen auszublasen oder sogar mit Druckluft zu reinigen.

Ich könnte mir vorstellen, dass ein regelmäßiges Absaugen der Rollen ein Verdrecken der Rollen verhindert bzw. stark verlangsamt. Kurz bevor ich die Oktavrollen ausbaute, habe ich auch versucht, die Oktavrollen abzusaugen. Auch da kam mir die oben beschriebene Schmiere entgegen. Dies war auch der Grund, dass ich mich überwand, die Oktavrollen auszubauen und zu zerlegen.

Man muss sich darüber im Klaren sein, dass die zwei inneren Oktavrollen etwas Spiel haben müssen, damit sie sich drehen können. Genau in diesen Zwischenräumen kann sich wunderbar Dreck ablagern, der die Funktion der Oktavrollen beeinträchtigt.

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 1. März 2013 um 08:25 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: AKAI EWI-USB abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .