https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Augen auf beim Smartphonekauf

Die Überschrift verspricht zu viel und ist eine Themaverfehlung, aber der Reim reizte mich.

Ich kaufe mir eigentlich Smartphones nicht zum Telefonieren und auch nicht für den Unterricht, sondern als Navigationsgerät für meine Radtouren.

Da mir das Defy+ zu träge war, habe ich mir das Xperia V gekauft.

Wie schon geschrieben finde ich zwei Androidmetronome brauchbar. Leider ist der Lautsprecher des Xperia V leiser als der des Defy+. Leider in manchen Situationen zu leise. Mit einem Equalizer ist es möglich, wenn man alle Regler hochschiebt, dass der Klick des Metronoms besser hörbar wird. Hilfreich fand ich diese EqualizerApp.

Im Play-Store gibt es einige Percussion-Apps, die mein Defy überfordert hatten. Ich habe auf YouTube immer wieder Videos gesehen, bei denen Smartphones, indem man auf den Touchscreen tippte, zu Musikinstrumenten umgewandelt wurde. Ich fand die Idee, auf diese Art und Weise meinen Schüler perkussiv zu begleiten, witzig und reizvoll.

Das Experiment verlief enttäuschend. Insbesondere weil ich mit der PC-Tastatur via MIDI ganz passable Ergebnisse zu Stande brachte. Leider muss ich sagen, dass das Xperia V zu ungleichmäßig reagiert.

Es gibt eine App Namens Acoustic Drum Machine, die für den Unterricht ganz interessant sein könnte, wenn man nicht sowieso wie ich ein Netbook dabei hat.  Letztendlich ist die App ein kleiner Schlagzeugcomputer. Damit kann man ziemlich flott, ein Rhythmusmuster für den Schüler basteln. Dazu braucht es aber eine gewisse Einarbeitungszeit.

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 24. Mai 2013 um 08:17 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Android, praktisch, Software abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .