https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Das Griffbrett verstehen – Teil 8

Da ich mal Klavier gespielt habe, beschreibe ich einen Unterschied zwischen den beiden Instrumenten mit dem Satz: „Wer auf dem Klavier eine Oktav begriffen hat, der hat die ganze Tastatur begriffen, auf der Gitarre nur die Oktave. Und die wahrscheinlich auch nicht so richtig.“

Die Tatsache, dass ich an der simplen Regel, die hinter den letzten Arbeitsblättern steckt, so lange vorbeigelaufen bin, hat mich ins Grübeln gebracht. Die Frage entstand, könnte man Melodien quasi motorisch transponieren. Es ginge, aber ich finde die Methode zu wenig griffig. Nebenprodukt dieser Fragestellung war, dass man auch komplette Griffe mit leeren Saiten ohne große Überlegung in hohe Lagen verschieben kann.

Hier das Arbeitsblatt: Griffe einmal schieben mit einer leeren Saite

 

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 20. März 2015 um 08:12 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Allgemein, Gitarrenunterricht abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .