https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Erfahrungen mit Gleitsichtbrille

Als das Thema Alterssichtigkeit bei mir vor kurzem anstand, konnte keiner der älteren Kollegen mit Erfahrungen dienen ob Gleitsicht im Unterricht und beim Spielen funktioniert.
Daher will ich jetzt über meine Erfahrungen berichten. Ganz offen so richtig schlüssig bin ich noch nicht. Meine Situation ist besser, aber sie ist nicht richtig gut.

Voraus geschickt sei meine Altersichtigkeit hat mich nicht beim Spielen oder Üben gestört, sondern in anderen Ding des Alltages.

Erst einmal wie funktioniert Gleitsicht.
Und mit diesen Zonen beginnen die leicht unliebsamen Nebeneffekte. Diese Nebeneffekte haben hauptsächlich mit musikalisch bedingten Körperbewegungen zu tun. Da sich der Kopf bewegt, aber die Augen eher einen Punktfixieren, streicht die Blickachse über alle Bereiche des Brillenglases. Also die Noten z.B. sind plötzlich unscharf. Damit bin ich aber nach einer Weile zu Recht gekommen.
Aber was mir auffällt, ich habe zwei Unterrichtsräume, deren Böden sehr klar gemustert sind. Teilweise wird mir nur in diesen Räumen beim spielen leicht schwindelig. In den anderen Räumen nicht. Ich vermute, dass es mit der unterbewussten Fokussierung auf das Bodenmuster zusammenhängt, während sich mein Körper zur Musik bewegt.

Bei den ganz kleinen Schülern taucht das Problem auf, dass ich nach unten sehe, aber damit durch den Nahbereich der Gläser. Damit sehe ich ihre Noten, Finger usw. unscharf. Grundsätzlich muss man bei Gleitsicht das Bewegungsverhalten des Kopfes verändern. Das habe ich eigentlich überall hinbekommen. Aber bei diesem Punkt (hoffentlich) noch nicht.
Aber obwohl ich jetzt besser sehe, sind die Augen nach einem Unterrichtsnachmittag ermüdeter. Ich nehme an, da ich mich beim Spielen sehr viel bewege, dass meine Augen mehr vergebliche Fokussierungsarbeit leisten müssen als bisher.

Aber es wird besser.

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 3. Juli 2009 um 08:54 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Eingeschoben, praktisch abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .