https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Intuitive Bewegungsvorstellungen der rechten Hand

Ich mache seit längerem eine kuriose Beobachtung, wie sich Schüler die Bewegungen in der rechten Hand vorstellen. Diese Erfahrung mache ich hauptsächlich mit älteren Schülern, weil das Sprechen über die Bewegungsvorstellung in diesem Zusammenhang eher doch mit der Sprache der Geometrie stattfindet.

Ich nenne das beobachtete Phänomen „Intuitive Bewegungsvorstellung“. Um was geht es?

Ab und zu sehen manche Bewegungen etwas eigenartig aus. So geht es mir ganz gerne, wenn ich z.B. mir den Daumenanschlag mancher Schüler ansehe.

Irgendwann kam mir der Gedanke, der Schüler stelle sich eine parallele Verschiebung des Daumens vor. Richtiger wäre, dass der Bewegungsablauf des Daumens ein Kreissegment beschreibt.

Auf Nachfrage wurde mir dieser Verdacht bestätigt. Als der Schüler sich klar machte, dass der Daumen ein Kreissegment überstreift, fiel ihm die Bewegung deutlich leichter.

intuition1.png

Aufmerksam geworden, kam mir noch ein anderer Verdacht. Könnte es sein, dass die Vorstellung der Bewegungsbahn der Daumenkuppe auch falsch ist. Intuition 2Nämlich, dass sich der Betreffende sich eine Gerade senkrecht zur Saite vorstellt. Die geometrisch logischere Variante, dass die Bewegungsbahn in einem kleineren Winkel als 90 Grad zur Saite verlaufen muss, entdeckte der Schüler in seiner Bewegungsvorstellung nicht. Den Kreisbogen musste ich auch erst verdeutlichen.

Mich verblüfft an der Beobachtung, dass ich diese Beobachtung zu erst bei erwachsenen Schülern gemacht habe, die schon vor zwanzig Jahren eine Gitarre in der Hand hatten. Ich habe diese Beobachtung auch bei anderen Schülern gemacht. Wenn diesen Schülern dieser Mechanismus klar wird, fällt ihnen die Bewegung leichter und diese wird geschmeidiger.

Eine ähnliche Beobachtung kann ich auch bei der Anschlagbewegung der Finger beobachten. Dies betrifft die Bewegungsbahn der Fingerkuppe. Intuition 3Intuitiv stellen sich die meisten Schüler vor, dass die Bewegungsbahn der Fingerkuppe bei der Anschlagsbewegung gleich der Bewegungsbahn der Rückholbewegung ist. Was aber nicht sein kann, weil man ja sonst die Saite bei der Rückholbewegung berühren würde.

Mich fasziniert an dem Sachverhalt, dass ein offenkundiger mechanischer und geometrischer Zusammenhang sich nicht von selbst auf Dauer dem Schüler vermittelt und das Vorstellung und Wirklichkeit so auseinanderklaffen können.

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 12. Februar 2010 um 08:15 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarrenunterricht abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .