https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Erklärungsprobleme (1) – Diffuse Angaben

Ich habe in der letzten Zeit an meinem Fahrrad geschraubt und einiges für meine Fahrradelektrik gebastelt und gelötet. Besonders bei der Fahrradelektrik habe ich für mich teilweise ziemliches Neuland betreten.

Normalerweise lese ich Bastelanleitungen und probiere so lange, bis es funktioniert. Bisher war es eher so, ich konnte meine Basteleien ausprobieren, ohne dass etwas dabei groß kaputtgehen konnte. Dies war dieses Mal anders. Fehlversuche hätten Material und Geräte kosten können.

Letztendlich ich war auf Erklärungen angewiesen und dabei ist mir als Erleidender aufgefallen, warum Erklärungen von „Eingeweihten“ an „Laien“ schief gehen können.

Diffuse Angaben

„Etwas Spiel“ oder „eine fünftel Umdrehung“.

Einer meiner wenig geliebten Tätigkeiten ist das Einstellen der Lager der Radnaben. Die Beschreibungen schwanken zwischen

  • nicht zu fest
  • darf nicht rauh laufen
  • ein wenig Spiel

und eine Erklärung schrieb:

„Zum Schluss wird das Lagerspiel eingestellt. Hierzu untere Kontermutter mit der Hand nur soweit festziehen, bis die Achse nicht mehr in der Nabe wackelt. Kontermutter wieder um eine fünftel Umdrehung lose schrauben.“

Die obere Kontermutter fest anziehen und darauf achten, dass sich die untere Kontermutter nicht mitdreht, d.h. mit Gabelschlüssel kontern.“

Quelle: http://www.ernie-troelf.de/bonanzaforum/wie-helfe-ich-mir- selbst/hinterradnabe%20shimano/hinterradnabeshimano.htm

Einer Anleitung scheint ihr Problem klar zu sein. Denn dort kann man lesen: “

„Dieses „Einstellen“ mit lockern und festziehen kann Zeit in Anspruch nehmen.

Ist die richtige Einstellung vorhanden, Kontermutter festziehen. Hinterrad nehmen und mit Schnellspanner in Rahmen einbauen. Am Hinterrad wackeln ob Spiel vorhanden ist.

Rad ausbauen und das Lagerspiel korrigieren. Ist die richtige Einstellung gefunden, die Kontermutter festziehen. Achten Sie darauf, dass der Konus sich nicht verdreht bzw. bewegt hat, da sich sonst die Einstellung verstellt hat. Nachdem alles festgezogen ist und eingestellt ist, prüfen Sie noch mal das Lagerspiel.“

Quelle: http://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/Nabenpflege.htm

Es dürfte wohl klar sein, dass die zweite Erklärung viel Zeitverbrauch zur Folge hat und sehr launehebend ist.

Umgesetzt für den Unterricht bedeutet dies, man sollte seine Erklärungen darauf überprüfen, ob die Präzision der Angaben erhöht werden kann.

Was könnten Warnzeichen sein?

  • Formulierungen die den Komparativ verwenden.
  • Formulierungen wie „ein wenig“, „etwas“, „mehr“
Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 11. Juni 2010 um 08:22 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre lernen, Gitarrenunterricht abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .