https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Morgen kommt der Weihnachtsmann

Liebe Kinder,

ich unterhalte mich immer wieder ganz gern mit euch über den Rest eures Lebens. Aber die Frage, was man sich zu Weihnachten wünscht und was man den Eltern davon erzählen kann, darf oder sollte, habe ich mit euch noch nicht erörtert. Das muss ich nächstes Jahr angehen.

Aber ich glaube, euch geht es da nicht besser als mir. Ich wünschte mir einen Radiokassettenrekorder mit Stereo und vielen Watt. Das Wort Stereo nahm ich vorsichtshalber nicht in den Mund. Denn das gab sofort empörte Blicke und einen weniger freundlichen Vortrag über meine Anspruchshaltung.

Das Wort Radio konnte ich vorsichtig erwähnen, wenn die Stimmung sehr gut und ausgelassen war. Dann wurde in Betracht gezogen, dass man diesen Wunsch gnädig in Betracht ziehen könnte.

Vor kurzem brachte mir ein Schüler vom Pausenhof folgende Version von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ mit:

Und jetzt habe ich den ultimativen Trick,wie ihr das ungestraft zuhause in die die Ohren eurer Eltern singen könnt, damit die ja auch ja wissen, was ihr wollt.

Singt doch dieses Lied mit dem Originaltext von Hoffmann von Fallersleben. Von dem kommt der Text der Nationalhymne. (Ich hoffe, die ganzen von’s verwirren euch nicht.)

Morgen kommt der Weihnachtsmann,
Kommt mit seinen Gaben.
Trommel, Pfeife und Gewehr,
Fahn und Säbel und noch mehr,
Ja ein ganzes Kriegesheer,
Möcht’ ich gerne haben.

Bring’ uns, lieber Weihnachtsmann,
Bring’ auch morgen, bringe
Musketier und Grenadier,
Zottelbär und Panthertier,
Roß und Esel, Schaf und Stier,
Lauter schöne Dinge.

Doch du weißt ja unsern Wunsch,
Kennest unsere Herzen.
Kinder, Vater und Mama,
Auch sogar der Großpapa,
Alle, alle sind wir da,
Warten dein mit Schmerzen.

 

Danach werden eure Eltern euch dankbar für meine Version sein und euch nicht mit einem Erziehungsgespräch belästigen. Sondern sie werden froh über den Wandel der Zeiten sein.

Frohe Weihnachten!

PS: Laut meiner Schüler soll Plätzchenteigschüsselausschlecken wesentlich leckerer als Plätzchen sein.

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 23. Dezember 2016 um 08:58 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarrenunterricht, Kinder abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .