https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/wp-content/themes/GitarreFrankfurt/image/Logo-6a.png

Gitarrenunterricht in Frankfurt

Dipl.-Gitarrenlehrer Stephan Zitzmann

Stimmgerätirritationen

Ich habe unter https://www.gitarrenunterricht-frankfurt.de/2016/10/21/tipps-zum-stimmen-mit-dem-stimmgeraet/ einiges aufgeschrieben, was ich für wichtig halte beim Stimmen mit Stimmgerät.

Vor kurzem habe ich mal wieder mit einem Schüler das Stimmen mit Stimmgerät erklärt, dabei sind mir zwei neue Sachen aufgefallen, mit der man ein Stimmgerät oder Stimmapp aus dem Takt bringen kann.

In dem oben verlinkten Artikel schreibe ich zwar, dass man vor jeder Messung dämpfen soll. Das hat der Schüler auch getan. Aber er spielte mehrere Töne in dichter Folge hintereinander ohne an den Wirbeln zu drehen, davon ausgehend, es dem Stimmgerät damit „leichter zu machen“.

Bloß das Stimmgerät zeigte stark schwankende Tonhöhen an. Ich habe es mit verschiedenen Stimmapps oder -geräten ausprobiert. Schwankungen um die 40 Cent sind möglich.

Den nächsten Störfaktor habe ich nur mit dem Schüler erlebt und konnte ihn nicht reproduzieren. Es war plötzlich etwas stark Schwebungsähnliches zu hören, was durch Resonanzfrequenzen mit den anderen Saiten entstand.

Dieses „Wummern“ ging nicht weg, aber das Stimmgerät zeigte Falsches an. In dem wir die restlichen Saiten dämpften, stimmte das Angezeigte wieder.

Teile diesen Beitrag von Gitarrenunterricht Frankfurt

Der Beitrag wurde am Freitag, den 28. September 2018 um 08:22 Uhr veröffentlicht von Stephan Zitzmann und wurde unter den Kategorien: Gitarre stimmen, Gitarrenunterricht abgelegt. | Es gibt keinen Kommentar .